Pressemitteilungen im Arbeitsrecht

Impulse brauchte arbeitsrechtliche Impulse

www.impulse.de hat 2018 einen Ratgeber für Arbeitgeber heraus gebracht, ein E-book für knapp 30 €, hier käuflich zu erwerben https://shop.impulse.de/e-book-kuendigung.

Der Titel: „Rechtssicher Kündigen“.

Wir wurden im Rahmen der Erstellung des Buches an einigen Stellen um inhaltlichen Rat gebeten, auch ein großes Interview mit dem Partner der Kanzlei, Rechtsanwalt Wittig, ist im Buch abgedruckt. Ein Buch für arbeitsrechtliche „Beginner“ auf Arbeitgeberseite, die einen sehr guten ersten Einstieg ins Arbeitsrecht zeigen, aber inhaltlich für ein erfolgreiches Kündigungsschutzverfahren keine ausreichende Grundlage bietet. Das war aber auch nicht die Intention der Verfasser. Immerhin, einige typische Fehler werden aufgezeigt, die wirklich für Arbeitgeber teuer werden könnten. Wir freuen uns jedenfalls, an diesem Buch mitgewirkt zu haben. Impulse greift häufiger auf unseren Fachverstand und unsere Erfahrung im Arbeitsrecht zurück, zuletzt auch öffentlich lesbar zum Thema „Was tun, wenn der Mitarbeiter gegen die Kündigung klagt“.

Auch Spiegel online braucht unsere Kompetenz…

zur DSGVO und zu Beschäftigtendatenschutz in Bezug auf die Nutzung von Whatsapp und Snapchat auf Firmenhandys:
http://www.spiegel.de/karriere/datenschutz-grundverordnung-das-sollten-arbeitgeber-wissen-a-1211339.html
Und auch hier:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/continental-verbietet-whatsapp-und-snapchat-auf-diensthandys-a-1211214.html

Butenunbinnen sucht unseren Rat zum Thema Geschenke an Mitarbeiter

Butenunbinnen interviewte unseren Fachanwalt für Arbeitsrecht Ernsing zum Thema, welche Geschenke an Mitarbeiter erlaubt sind, was sie annehmen dürfen und was nicht mehr. Auch butenunbinnen verläßt sich auf Wittig Ünalp Rechtsanwälte. Hier das Interview zu Geschenke an Mitarbeiter:

Radio Bremen Vier interviewte unseren Fachanwalt für Arbeitsrecht Tim Varlemann zum Thema Urlaub.

Wir freuen uns, wenn unsere Anwälte für Arbeitsrecht in Bremen als Experten von den Medien wahrgenommen und um unabhängigen Rat befragt werden.

Regel-Recht aktuell

Regel-Recht aktuell interviewte unseren Fachanwalt für Arbeitsrecht Wittig zu arbeitsrechtlichen Problemen: Geht Alkohol am Arbeitsplatz? Und wenn ja, wie viel? Das ganze Interview hier.

Hamburger Abendblatt

Erneut hat das Hamburger Abendblatt das Thema Arbeitszeugnis zum Anlass genommen Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Inken Dubiel zu befragen. Den Bericht finden Sie hier.

Hamburger Abendblatt

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Inken Dubiel zeigt auf, worauf beim Arbeitszeugnis geachtet werden sollte. Der im Hamburger Abendblatt veröffentlichte Artikel „Fehlt der Dank, lässt das aufhorchen“ kann über diesen Link aufgerufen werden.

Rhein-Neckar-Zeitung

Mit dem Titel „Abstand mit Anstand – Was ein gutes Arbeitszeugnis ausmacht“ hat die Rhein-Neckar-Zeitung Hinweise zum Thema Arbeitszeugnis von Rechtsanwalt und  Fachanwalt für Arbeitsrecht Kagan Ünalp  veröffentlicht. Die Veröffentlichung finden Sie hier.

Petra

Auch die Zeitschrift Petra fragt unseren Fachanwalt für Arbeitsrecht um Rat, wenn es um arbeitsrechtliche Themen geht. Hier finden Sie das Interview zum Thema „Liebe im Büro“. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre.
Hier der Artikel.

Hamburger Abendblatt

Unsere Kanzlei wurde jetzt vom Hamburger Abendblatt als Spezialist im Arbeitsrecht zu Rate gezogen. Konkret ging es um Zeugnisse im Arbeitsrecht. Hier der Artikel.

T-Online

Unser Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht wird von T-Online als Experte im Arbeitsrecht zu Rate gezogen, konkret zur Frage von Scheinselbständigkeiten. Näheres erfahren Sie hier.

Kölner Stadt-Anzeiger

Den vom Kölner Stadt-Anzeiger veröffentlichten Artikel mit Erläuterungen unseres Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht zum Thema Scheinselbständigkeit finden Sie hier.