Pressemitteilungen im Versicherungsrecht

Zusammengestellte Fernsehdokumentationen und Beiträge/Veröffentlichungen, u.a. unter Mitwirkung unserer Anwälte

 

Fachbeitrag RA Spreckelsen

Fachbeitrag und Urteilsbesprechung unseres Fachanwalts Herrn Spreckelsen in der Fachzeitschrift „VK Versicherung und Recht Kompakt“

Rechtsanwalt Spreckelsen

VK Versicherung und Recht Kompakt, eine der führenden Fachzeitschriften für die Anwaltschaft, Richterschaft und alle, die sich mit Versicherungsrecht beschäftigen, veröffentlichte nun in der Ausgabe 10/2019 auf Seite 165 den Fachbeitrag unserer Fachanwalts Spreckelsen zu einem von unserer Kanzlei erstrittenen, für Versicherungsnehmer positiven, Urteils.

Ergebnis: Nur weil ein Versicherungsnehmer im Rahmen der Führerschein(wieder)erteilung eine MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) absolvieren musste, muss er bei Antragsfragen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung die Frage, „Werden oder wurden Sie innerhalb der letzten 10 Jahre wegen Medikamentenmissbrauch, des Konsums von Alkohol, von Betäubungsmitteln oder von Drohung beraten oder behandelt?“ nicht bejahen.

Die Medizinisch Psychologische Untersuchung MPU stellt, wenn keine therapeutische Beratung im Hinblick auf den Betäubungsmittelkonsum stattgefunden hat, keine „Beratung oder Behandlung“ wegen Drogen dar.

Der Versicherer wollte sich von dem abgeschlossenen Berufsunfähigkeitsversicherung lösen, da der Versicherungsnehmer die Frage verneint hatte, obwohl er an einer medizinisch-psychologischen Untersuchung teilgenommen hat. Eine Lösung vom Vertrag war aber nicht möglich. Mehr dazu in diesem Fachbeitrag.

 

Rechtsanwalt Wittig als Spezialist für Betriebsunterbrechungs-Versicherungen als Interviewpartner des überörtlichen Handwerk Magazin 6/19

Rechtsanwalt Wittig

Handwerk Magazin 2019-06

(PDF-Dokument mit Klick auf das Magazin-Titelbild öffnen)

 

Urteilsbesprechung unseres Fachanwalts für Versicherungsrecht Goltzsch in VK Versicherung und Recht kompakt

VK Versicherung und Recht Kompakt, Fachzeitschrift für Anwälte des IWW Instituts, veröffentlicht unser erstrittenes Urteil zusammen mit einer Urteilsbesprechung von unserem Fachanwalt für Versicherungsrecht Goltzsch zum Thema des Nachprüfungsverfahrens in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Hier geht’s zum Fachartikel der VK, hier zur Urteilsbesprechung.

Rechtsanwalt Markus Goltzsch

 

Aufsatz von Fachanwalt Goltzsch in VK Versicherung und Recht Kompakt

VK Versicherung und Recht Kompakt, Fachzeitschrift für Anwälte, veröffentlicht unser erstrittenes Urteil zusammen mit einem Aufsatz von unserem Fachanwalt für Versicherungsrecht Goltzsch zum Thema, wann Kündigungen in der Krankenversicherung wirksam sind

Hier geht’s zum Fachartikel der VK, hier zur Urteilsbesprechung.

 

Urteil von Wittig Ünalp Rechtsanwälte in VK Versicherung und Recht (Fachzeitschrift) veröffentlicht

Traktor bleibt Traktor – das und mehr entschied das LG Lüneburg. Das für den Mandanten erstrittene Urteil in der Zusammenfassung lesen Sie hier bei VK Versicherung und Recht kompakt oder als Zusammenfassung von Max Wittig auf der Website oder im Volltext.

 

K1- Das Magazin mit unserem Fachanwalt für Versicherungsrecht Wittig

Fachanwalt Wittig bei K1

K1 – Das Magazin (Kabel) hat erneut unseren Fachanwalt für Versicherungsrecht Wittig als Experten zu Rate gezogen. Diesmal hauptsächlich zum Thema Glasversicherung und Haftpflichtversicherung. Hier zum ganzen Fernsehbeitrag.

 

8-jähriger Sohn verursacht durch zündeln Brand auf Bauernhof

Unser Rechtsanwalt Mumm wurde als Experte für Brandschäden von RTL um Rat gefragt. Direkt hier geht es zum Fernsehbericht.

 

BLD: Anwälte der Versicherer

BLD ist die Anwaltskanzlei für Versicherer. Wie sie arbeitet und die Rechtsprechung beeinflusst beleuchtet die Presse in diesem Artikel über BLD.

 

Immowelt.de

In dem Artikel Wasserschaden: diese Versicherungen helfen gibt Immowelt Tipps unseres Rechtsanwaltes und Fachanwaltes für Versicherungsrecht Markus Goltzsch weiter.

 

DER SPIEGEL 30/2015: Verunsichert

Der Spiegel - Versichert und verraten

Wer eine Versicherung abschließt, vertraut auf Hilfe in der Not. Doch im Ernstfall tun die Konzerne mitunter alles, um

nicht zahlen zu müssen. Die Kunden können sich kaum wehren.

Vor der Schrankwand: Ordner voller Unterlagen. In den Schubladen: mehr Unterlagen. Unterm Dach: noch mehr Unterlagen. Sogar im Schuppen auf dem Hof lagern Kisten mit Papieren.

Jens Urbans Haus im brandenburgischen Zossen ist das Archiv einer 15 Jahre langen Leidensgeschichte. Sein Leben wird dominiert von Ärzten und Anwälten, Gutachtern und Richtern. Von Schreiben mit Aktenzeichen im Briefkopf und offiziellen Stempeln am Schluss. Von einem schier unendlichen Kampf mit den Versicherungen. „Die wollten mich mürbemachen“, sagt der 48-Jährige.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-136751512.html

 

K1 – Das Magazin (Sender: Kabel 1)

K1 – Das Magazin hat erneut unseren Spezialisten und Fachanwalt für Versicherungsrecht Maximilian Wittig zu Rate gezogen, als es um KFZ-Versicherungsfragen ging. Wann zahlt die Kaskoversicherung, wann zahlt die Teilkasko? Und wann nicht? Sehen Sie den interessanten Beitrag für alle, die ein Fahrzeug versichert haben. Wir wünschen viel Spaß.

K1 – Das Magazin – Fragen zur Kfz-Versicherung

 

K1 – Das Magazin (Sender: Kabel 1)

K1 – Das Magazin hat zum Thema Versicherungsmythen unseren Spezialisten und Fachanwalt für Versicherungsrecht Maximilian Wittig hinzugezogen. Er klärt in dem Beitrag, welche der 10 Versicherungsmythen richtig oder falsch sind. Ein interessanter Beitrag vor allem für Versicherungsnehmer. Wir wünschen viel Spaß damit.

Teil 1: K1 – Das Magazin – Versicherungsmythen
Teil 2. K1 – Das Magazin – Versicherungsmythen

 

NDR: Recht So!

Unser Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht Max Wittig wurde als Experte im Versicherungsrecht vom NDR-Team befragt zu dem wichtigen Thema, wann denn Eltern für die Schäden haften, die ihre  Kinder anstellen (ab ca. 33 Minuten). Hier der Link.

 

Wirtschaftswoche

Unser Partner der Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht Wittig, wird auch von der Wirtschaftswoche als anerkannter Spezialist im Versicherungsrecht um seinen Rat gebeten, z.B. zum Thema private Krankenkasse und deren Wechsel. Den Artikel finden Sie hier.

 

Der Versicherungsbote

Auch die Redaktion von Der Versicherungsbote fragt unsere Fachanwälte bei schwierigen, Praxisrelevanten Themen nach Rat, z.B. zum Thema des vorläufigen Versicherungsschutzes

http://www.versicherungsbote.de/id/4802049/Vorlaeufige-Deckung-Versicherung-Makler-Service/

 

RTL

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht Maximilian Wittig wird vom RTL-Team über Versicherungsschutz in Schadensfällen aufgrund Unwetter mit Hagel befragt. Sehen Sie hier den Beitrag ein.

 

n-tv-Sendung Ratgeber Steuer & Recht

In der n-tv-Sendung „Steuern & Recht“ erläutert Fachanwalt für Versicherungsrecht Maximilian Wittig zum Thema „Wenn die Versicherung nicht zahlt“ (Beitrag ab 14.30min.) die Problematik beim Schadensausgleich in einem Unfall-Versicherungsfall. Die Sendung können Sie hier anschauen.

 

WISO-Sendung vom 29.04.2013

In der WISO-Sendung vom 29.04.2013 ist ab 33:10 Minuten ein Beitrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung integriert. Zur Sendung gelangen Sie über nachfolgenden Link:  WISO-Beitrag

 

WISO-Sendung vom 03.12.2012 „Probleme mit der Versicherung“

Mit der Sendung vom 03.12.2012 strahlte der ZDF-Sender einen weiteren Beitrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung aus. Hier wird aufgezeigt, wie Versicherer bzw. Vermittler Versicherungsnehmer täuschen und Rentenleistungen verweigern.

 

Panorama-Sendung vom 04.09.2012 „Die Nein-Sager“

Auch in dieser Sendung wird aufgezeigt, wie Versicherer die Regulierung verweigern. Ab der Mitte des Berichts geht es hauptsächlich um die Allianz Versicherung, die in zwei äußerst eindringlichen Fällen nicht so reguliert, wie das erforderlich erscheint. Sehen Sie hier die tägliche Praxis im Versicherungsrecht. Wir vertreten deshalb ausschließlich Versicherungsnehmer. Panorama-Beitrag