Welche Konsequenzen drohen einem Arbeitnehmer, der zu spät zur Arbeit erscheint?

 

Wer zu spät zur Arbeit erscheint, hat grundsätzlich mit einer Abmahnung zu rechnen. Eine verhaltensbedingte Kündigung wird erst bei mehrfacher Verspätung wirksam ausgesprochen werden können. Letztlich ist aber der Einzelfall und auch die Dauer der Verspätung entscheidend. 

Wer als Arbeitnehmer 20 Jahre nie zu spät gekommen ist und nun einmal vor 4 Monaten 5 min zu spät kam und nun erneut aufgrund schlechter Witterung 5 Minuten zu spät zur Arbeit erscheint, wird wohl keine Kündigung fürchten müssen, zumindest keine wirksame verhalternsbedingte Kündigung.  

Anders ist es bei dem Arbeitnehmer, der erst seit 2 Monaten im Betrieb beschäftigt ist und bereits zweimal jeweils 2 Stunden zu spät zur Arbeit kam und entsprechende Abmahnungen erhalten hat. Kommt er erneut zu spät, dürfte die Kündigung sicher wirksam sein.


Wir haben Kanzleistandorte in folgenden Städten:

Kanzlei München
Widenmayerstraße 18
80538 München

Tel.: 089 23888480
Fax: 089 238884829
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Hamburg
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

Tel.: 040 34107630
Fax: 040 341076350
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Bremen
Domsheide 3
28195 Bremen

Tel.: 0421 3362310
Fax: 0421 33623150
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Berlin
Kurfürstendamm 43
10719 Berlin

Tel.: 030 206 787 57 -0
Fax: 030 206 787 57-9
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Hannover
Siegesstraße 2
30175 Hannover

Tel.: 0511 69684450
Fax: 0511 69684459
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Nürnberg
Fürther Str. 27
90429 Nürnberg

Tel.: 0911 24271220
Fax: 0911 24271229
Mail: info@ra-wittig.de