Arbeitgeberworkshop: Beschäftigtendatenschutz

Spätestens mit Geltung der Datenschutzgrundverordnung ist es unerlässlich, dass ihr Unternehmen auch in puncto Beschäftigtendatenschutz rechtssicher aufgestellt ist. Eine Sensibilisierung im Hinblick auf den Umgang mit Beschäftigtendaten und deren datenschutzrechtlich zulässige Verarbeitung steigert nicht nur Mitarbeiterzufriedenheit, sondern Sie vermeiden auch mögliche Bußgelder, Schadensersatzansprüche oder sonstige Sanktionen wegen Datenschutzverstößen.

Bei der Betreuung von unseren Mandanten erleben wir immer wieder, dass im Hinblick auf den Beschäftigtendatenschutz noch erhebliche Unsicherheit herrscht. In unserem Arbeitgeberworkshop Beschäftigtendatenschutz vermitteln wir Ihnen neben den Grundlagen zum Beschäftigtendatenschutz vor allem Handlungsempfehlungen und praktische Tipps zur Verarbeitung von Beschäftigtendaten. Der Workshop ist in zwei Teile untergliedert, einen kürzeren Theorieteil und einen Praxisteil, welchen wir auf die Besonderheiten in Ihrem Unternehmen ausrichten.

Der Workshop Beschäftigtendatenschutz richtet sich vorrangig an Personen aus der Personalabteilung, Geschäftsführer, Datenschutzbeauftragte oder -koordinatoren sowie Personen aus der IT-Abteilung.

Das Besondere an unserem Workshop Beschäftigtendatenschutz und Ihre Benefits:

  • Maßgeschneiderter Workshop: Auswahl zwischen einzelnen Modulen
  • Erste Lösungsansätze: Der Schwerpunkt des Workshops liegt – neben einem kurzen theoretischen Teil – auf der Entwicklung von Handlungsempfehlungen und pragmatischen Lösungsansätzen
  • Kontinuierliche Begleitung: Nach dem Workshop kennen wir Sie und ihre Schwachstellen im Beschäftigtendatenschutz und können diese in kontinuierlicher Zusammenarbeit beheben
  • Interaktiver Workshop: Kein Frontalunterricht, sondern Interaktion mit den Teilnehmern

 

Workshop Inhalte:

  • Informationspflichten für Beschäftigte
  • Verarbeitung von Beschäftigtendaten – wann ist dies zulässig?
  • Verhaltens- und Leistungskontrolle (Videoüberwachung, GPS; Zeiterfassung etc.)
  • Die Tücken der Einwilligung im Beschäftigtenverhältnis
  • Die Rolle des Datenschutzbeauftragten
  • Umgang mit Betroffenenanfragen, insbesondere Auskunftsverlangen
  • Umgang mit Datenschutzvorfällen
  • Bußgelder und Sanktionen
  • Sanktionen von Beschäftigten bei Datenschutzverstößen
  • Datenschutz im Kündigungsschutzprozess
  • Datenschutz bei der Nutzung von IT
  • Datenschutz und der Betriebsrat
  • Datenschutz im betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Übermittlung von Beschäftigtendaten
  • Neuste Rechtsprechung zum Beschäftigtendatenschutz
  • Konkrete Fallbeispiele aus der Praxis und Handlungsempfehlungen


Ziele des Workshops:

  • Sensibilisierung im Beschäftigtendatenschutz: Wann muss der Datenschutz beachtet werden?
  • Kenntnisse über die wesentlichen gesetzlichen Anforderungen im Beschäftigtendatenschutz
  • Mehr Rechtssicherheit im Umgang mit Beschäftigtendaten vom Bewerbungsprozess bis hin zum Ausscheiden aus dem Beschäftigungsverhältnis
  • Ermittlung von Schwachstellen und Gefahrenquellen für potentielle Datenschutzverstöße

Dauer des Workshops: ca. 4 Stunden

 

Jetzt Workshop anfragen

 


Was kosten unsere individuellen Workshops?

➝ 4-stündige Workshops kosten 1.900 € (netto) zzgl. ggf. Anreisekosten (ab 50 Kilometer).
➝ 6-stündige Workshops kosten 2.500 € (netto) zzgl. ggf. Anreisekosten (ab 50 Kilometer).

Sollten wir für Sie ein noch nicht vorbereitetes Seminar entwickeln, würden wir im Vorwege eine Kostenschätzung abgeben.


Weitere Workshops: