Krankentagegeld: HanseMerkur kürzt!

9. August 2016

Versicherter Mandant bezieht Krankentagegeld. HanseMerkur Krankenversicherung AG kürzt die Höhe des Krankentagegeldes um ca. 50%, da der Mandat nach Ansicht von HanseMerkur zuletzt weniger verdient hat und deshalb „überversichert“ sei. Nach Hinweis u.a. auf die aktuelle Rechtsprechung des BGH, Urteil vom 06.07.2016, Aktenzeichen IV ZR 44/15 durch Fachanwalt Krämer wurde die Kürzung zurückgenommen und das volle versicherte Krankentagegeld – auch rückwirkend – weiter bezahlt. Das Kürzungsrecht ist unwirksam in den Versicherungsbedingungen geregelt, daher nicht anwendbar.