Unwirksamkeit nach Alter gestaffelter Urlaubsansprüche nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

LAG Düsseldorf Urteil vom 18.01.2011 – 8 Sa 1274/10

Das LAG hat entschieden, dass ein Tarifvertrag, der nach dem Lebensalter gestaffelte Urlaubsansprüche vorsieht, eine unzulässige Altersdiskriminierung darstellen würde, da betroffene AN ohne Grund, aber unterschiedlichen Alters ungleich behandelt werden würden. Als Rechtsfolge erarbeitete das LAG Düsseldorf, das Ergebnis, dass deshalb alle AN den Urlaubsanspruch haben, den der älteste AN haben sollte.

Alle AN in diesem Betrieb haben deshalb den vollen Urlaubsanspruch der Kollegen, die früher nach der alten Regelung den meisten Urlaub inne hatten. Damit steht fest, dass nach Alter gestaffelte Urlaubsansprüche in Arbeitsverträgen, wie auch in Tarifverträgen, nicht nur unwirksam sind, sondern die Rechtsfolge daraus die Belegschaft freut.