Urteile

Auf unserer Website fassen wir regelmäßig die wichtigsten Urteile aus dem Arbeitsrecht für Sie zusammen. Als Kanzlei für Arbeitsrecht mit über 20 Jahren Erfahrung sind wir Experten in diesem Bereich. Fragen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Sie benötigen Unterstützung im Arbeitsrecht?

Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen vom 28.02.2005, AZ L 19 (9) AL 117/03

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat am 28.02.2005, AZ L 19 (9) AL 117/03 entschieden, dass ein Arbeitnehmer, der das Arbeitsverhältnis kündigt, um eine vom Arbeitgeber angedrohte fristlose Verdachtskündigung zu verhindern, eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld erhält. Der Arbeitnehmer hat in diesem Fall seine Arbeitslosigkeit schuldhaft selbst herbeigeführt, wenn er die ihm vorgeworfene Straftat tatsächlich begangen hat. Hat er die vorgeworfene Straftat tatsächlich nicht begangen, kommt eine Sperrzeit trotzdem in Betracht, da sich hiergegen der Arbeitnehmer in zumutbarer Weise zur Wehr zu setzen hat.

Logo mit Schriftzug

Sie benötigen Unterstützung im Arbeitsrecht?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail, nutzen Sie unser Kontaktformular oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir helfen – sofort!

Kontakt

Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB // Impressum // Datenschutz

© COPYRIGHT 2022 // Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB // Impressum // Datenschutz
[code_snippet id=6]
envelopephone-handsetcrossmenuarrow-uparrow-down