Muster Abmahnung: Falsche Muster-Abmahnung und richtige Muster–Abmahnung

Auf dieser Seite finden Sie einige Vorschläge, wie Abmahnungen formuliert werden können. Sie finden auch Vorschläge, wie man Abmahnungen als Arbeitgeber nicht formulieren sollte. Haben Arbeitnehmer derartige „falsche“ Abmahnungen erhalten werden diese vor Gericht eher keinen Bestand haben

1. Richtiges Muster einer Abmahnung für Zuspätkommen

2. Falsches Muster einer Abmahnung für Zuspätkommen

3. Richtiges Muster einer Abmahnung für Arbeitsverweigerung

4. Falsches Muster einer Abmahnung für Arbeitsverweigerung

5. Richtiges Muster einer Abmahnung für „Unfreundlichkeit“

6. Falsches Muster einer Abmahnung für „Unfreundlichkeit“

1. Richtiges Muster einer Abmahnung für Zuspätkommen

 

Anschrift Huber
– Per persönlicher Übergabe –

 

                                                                        Datum

Abmahnung

Sehr geehrter Herr Huber,

laut Arbeitsvertrag ist Ihr Arbeitsbeginn wochentags von montags bis freitags 9:00 Uhr. Am Dienstag, 2. April 2013 sind Sie nicht um 9:00 Uhr zum Dienst erschienen sondern erst um 13:00 Uhr. Sie kamen damit 4 Stunden zu spät. Damit haben Sie Ihren Arbeitsvertrag erheblich verletzt. Wir mahnen Sie hiermit ausdrücklich ab und fordern Sie auf, zukünftig pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Sollten Sie noch einmal zu spät zur Arbeit erscheinen, müssen Sie mit weiteren arbeitsrechtlichen Konsequenzen bis hin zum Ausspruch einer, gegebenenfalls fristlosen, Kündigung rechnen.

 

____________________                   

Unterschrift Vorgesetzter

Hiermit bestätige ich, Herr Huber, diese Abmahnung erhalten zu haben am

 

_________________________________

(Datum), Unterschrift Herr Huber

 

 

2. Falsches Muster einer Abmahnung für Zuspätkommen

 

Anschrift Huber
Per Post

                                                                        Datum

Abmahnung

Sehr geehrter Herr Huber,

Sie kamen gestern zu spät zur Arbeit. Sollten Sie noch einmal zu spät zur Arbeit kommen, haben Sie mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Bitte nehmen Sie diese Abmahnung zu Ihren Personalunterlagen. 
 

____________________                   

Unterschrift Vorgesetzter

(Hinweise: Die Abmahnung muss nachweislich dem Arbeitnehmer zugegangen sein, siehe unter Zustellungsmöglichkeiten. die Abmahnung wirft dem Arbeitnehmer nicht vor, wann er zu spät zur Arbeit gekommen ist. Des Weiteren fehlt die Kündigungsandrohung. Diese Abmahnung ist unwirksam.

 

3. Richtiges Muster einer Abmahnung für Arbeitsverweigerung

 Anschrift Huber
– Per persönlicher Übergabe –

 

                                                                       Datum

Abmahnung

Sehr geehrter Herr Huber,  

Sie hatten am 2.4.2013 den Auftrag von Ihrem Vorgesetzten Herrn Müller erhalten, alle Mülltonnen am 3.4.2013 bis spätestens 15:00 Uhr zu leeren. Tatsächlich waren die Mülleimer am 3.4.2013 noch bis 17:00 Uhr nicht geleert. Darauf von Ihrem Vorgesetzten Herrn Müller am 3.4.2013, 17:10 Uhr angesprochen erklärten Sie, dass Sie nicht bereit sind, Mülleimer zu leeren.

Aus Ihrem Arbeitsvertrag ergibt sich, dass Reinigungsarbeiten zu Ihrem Aufgabengebiet gehört. Sollten Sie noch einmal eine verbindliche Arbeitsanweisung Ihres Vorgesetzten missachten, haben Sie mit weiteren arbeitsrechtlichen Konsequenzen bis hin zu einer, gegebenenfalls auch fristlosen, Kündigung zu rechnen.

 

____________________                  

Unterschrift Vorgesetzter

  

Hiermit bestätige ich, Herr Huber, diese Abmahnung erhalten zu haben am  

_________________________________

(Datum), Unterschrift Herr Huber

 

4. Falsches Muster einer Abmahnung für Arbeitsverweigerung

Anschrift Huber

                                                                       Datum

Abmahnung

Sehr geehrter Herr Huber, 

Herr Müller hat Ihnen eine Arbeitsanweisung erteilt (Mülltonnen). Dem sind Sie nicht nachgekommen. Sollten Sie noch einmal die Mülltonnen nicht leeren, wird das arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Herr Müller ist Ihr Vorgesetzter und Sie müssen das tun, was er Ihnen aufträgt. Ihr Verhalten kann nicht weiterhin geduldet werden, vor allem, weil es schon mindestens 5 solcher Verstöße in der Vergangenheit gab.

 

____________________                  

Unterschrift Vorgesetzter

 

Hinweis:

Bei dieser Abmahnung fehlt der konkrete Hinweis auf die Arbeitspflicht, die verletzt worden sein soll (Arbeit verweigert). Die arbeitsvertragliche Verpflichtung sollte immer genannt werden und genau dargestellt werden, wo die Verletzung liegt. In dieser Abmahnung geht es darum, dass die Mülltonnen nicht geleert wurden (ein recht einfacher Fehler, der nicht sehr schwerwiegend ist) und nicht darum, dass eine Arbeitsanweisung nicht eingehalten wurde, also eine Arbeitsverweigerung vorliegt (das ist viel schwerwiegender und wird bereits beim nächsten Verstoß zu einer wirksamen Kündigung führen). Das sind zwei verschiedene Dinge. Der Vorwurf, dass Herr Huber nicht das gemacht hat, was der Vorgesetzte aufgetragen hat, ist so ohne konkreten Vorwurf nicht haltbar. Herr Huber muss nämlich nicht alles machen, was der Vorgesetzten im aufträgt sondern nur das, was er arbeitsvertraglich auch schuldet. Auch die Behauptung, dass fünf solcher Verstöße der Vergangenheit vorliegen, ist ein beliebter Fehler von Abmahnungen von Arbeitgebern. Im Streitfall vor Gericht muss nun der Arbeitgeber nachweisen, dass tatsächlich fünf solcher Verstöße in der Vergangenheit zu beklagen waren. Der Nachweis wird dem Arbeitgeber in der Regel nicht gelingen

 

5. Richtiges Muster einer Abmahnung für „Unfreundlichkeit“

 

Anschrift Huber

– Per persönlicher Übergabe –

 

                                                                       Datum

 

Abmahnung

 

Sehr geehrter Herr Huber,

leider waren Sie zu der Kundin Müller unfreundlich.

Auf deren telefonische Anfrage am 4.4.2013, gegen 16:25 Uhr, welche neuen Produkte wir im Angebot haben, haben Sie zu ihr gesagt:  

„Frau Müller, Sie sind ohnehin viel zu dumm, um sich alles zu merken, was ich Ihnen jetzt zu den neuen Produkten erzähle. Gehen Sie auf unsere Website und informieren Sie sich selber. Sie kaufen ohnehin so wenig, dass Sie mich kaum interessieren. Am besten suchen Sie sich gleich einen neuen Lieferanten.“ 

Sollten Sie noch einmal zu der Kundin Müller oder auch zu anderen Kunden unfreundlich sein, müssen Sie mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen, die bis zum Ausspruch einer, ggfls auch fristlosen, Kündigung reichen.

____________________                  

Unterschrift Vorgesetzter

 

Hiermit bestätige ich, Herr Huber, diese Abmahnung erhalten zu haben am 

 

_________________________________

(Datum), Unterschrift Herr Huber

 

6. Falsches Muster einer Abmahnung für „Unfreundlichkeit“

  

Anschrift Huber

 

                                                                       Datum

Abmahnung

Sehr geehrter Herr Huber,

leider waren Sie kürzlich schon wieder zu der Kundin Müller sehr unfreundlich. Sollten Sie noch einmal zu der Kundin Müller oder auch zu anderen Kunden unfreundlich sein, müssen Sie mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen. Bereits mehrere Beschwerden verschiedener anderer Kunden haben uns auch schon erreicht. Herr Huber, so geht das nicht weiter und wir werden uns das nicht weiter gefallen lassen. 

____________________                  

Unterschrift Vorgesetzter

 

Hinweis:

Kein konkreter Verstoß-Zeitpunkt wurde genannt. Der Vorwurf „unfreundlich“ ist nicht aussagekräftig, denn jeder versteht unter Unfreundlichkeit etwas anderes. Die Kündigungsandrohung fehlt, damit ist die Abmahnung keine Abmahnung im rechtstechnischen Sinne. Der Vorwurf, dass verschiedene andere Kunden sich auch schon beschwert hätten, muss im Streitfall vor Gericht vom Arbeitgeber bewiesen werden. All das führt dazu, dass die Abmahnung vor Gericht wohl keinen Bestand haben wird.

 


Wir haben Kanzleistandorte in folgenden Städten:

Kanzlei München
Widenmayerstraße 18
80538 München

Tel.: 089 23888480
Fax: 089 238884829
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Hamburg
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

Tel.: 040 34107630
Fax: 040 341076350
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Bremen
Domsheide 3
28195 Bremen

Tel.: 0421 3362310
Fax: 0421 33623150
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Berlin
Kurfürstendamm 43
10719 Berlin

Tel.: 030 206 787 57 -0
Fax: 030 206 787 57-9
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Hannover
Siegesstraße 2
30175 Hannover

Tel.: 0511 69684450
Fax: 0511 69684459
Mail: info@ra-wittig.de
Kanzlei Nürnberg
Fürther Str. 27
90429 Nürnberg

Tel.: 0911 24271220
Fax: 0911 24271229
Mail: info@ra-wittig.de